Unser Konzept

Im Mutter-Kind-Haus finden Frauen aus Gilching, Weßling und darüber

hinaus aus dem ganzen Landkreis Starnberg mit ihrem/n Kind/ern oder Schwangere Aufnahme, die vorübergehend in eine persönliche Notlage geraten sind.

Diese veränderte Lebenssituation ist vielfach geprägt von Ängsten,

umfassender Verunsicherung und existentieller Bedrohung für Mutter und Kind/er. Aber nicht immer kann von staatlicher Seite Unterstützung geleistet werden.

Und so finden zahlreiche Frauen über die Schwangerenberatungsstellen, das Jugendamt, aber auch über unser Rathaus und natürlich über unsere Homepage den Weg zu uns.

Das Mutter-Kind-Haus besteht aus sechs kleinen Wohnungen, die von der Gemeinde Gilching angemietet und an die Mütter weitervermietet werden. Sie stehen den Frauen für maximal zwei Jahre zur Verfügung. In dieser Zeit bietet das Haus neben bezahlbarem Wohnraum den Frauen Beratung und Begleitung in Form von Gruppen- und Einzelgesprächen. Dadurch haben sie die Möglichkeit ihre veränderten Lebensverhältnisse zu ordnen und zu stabilisieren.

Ziel ist es, den Müttern eine Brücke zurück in ein selbständiges und selbstbestimmtes Leben zu bauen.“